Quelle: Wikipedia

Im Waldhof gab es eigentlich immer schon einen Literatur- und Lesezirkel. Anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Storm wurde im Herbst 2017 diese Tradition von der Vorsitzenden des „Vereins der Freunde des Waldhofs“, Frau Prof. Dr. Sabine Wienker-Piepho, und von einigen Literaturfreunden wiederbelebt. Die Initiative geht von der Beobachtung aus, dass viele Leserinnen und Leser sich gerne auch einmal wieder über Klassiker austauschen würden, die im derzeitigen Literaturbetrieb ein wenig zu kurz kommen. Der Literaturkreis trifft sich einmal im Monat – immer am ersten Montag um 16:30 Uhr im kleinen Foyer oder in der Bibliothek des Waldhofs – zu gemeinsamer Lektüre, zu Lesungen und Interpretationen. Lese-Vorschläge kommen jeden Monat neu von den Teilnehmenden.

Nach Storm, Böll, Fontane, ETA Hoffmann, Stifter, der Droste, Hesse und zuletzt Raabe wird jeweils gelesen, was wir einander vorschlagen. Aktuell ist dies:

Johann Peter Hebel: "Unverhofftes Wiedersehen" (1811).

Diese Geschichte greift ein traditionelles und europaweit verbreitetes Motiv auf. Die weltberühmte kurze Story (nur 2 Seiten), die zu den Favoriten nicht nur von Kafka, Canetti und Bloch zählt, geht auf eine schwedische Überlieferung zurück, und wurde später auch als "Bergwerk zu Falun" von Hugo von Hofmannsthal dramatisiert. Sie erschien als eine der "Kalendergeschichten" in: Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes. Wir wollen Hebels und Hofmannsthals Dichtung vergleichen. Textnah wird ein Überblick zum Gesamtwerk des alemannischen Dichters angestrebt.

Wir freuen uns über Neuzugänge zu unserer Runde, auch über Gäste, die nur einmal "hineinschnuppern" wollen.  Neueinsteiger werden um Anmeldung gebeten.

Termin: 03.12.2018
Kursnummer: 129a
Uhrzeit:

Montag 15.30 – ca. 17 Uhr

Kursgebühr: kostenfrei

Wenn Sie Fragen oder Vorschläge haben, wenden Sie sich an Frau Prof. Dr. Sabine Wienker-Piepho, Tel. 0761-701643.