Die Rede von „Werten“, gar „europäischen Werten“, ist zu einem sich wiederholenden Mantra in Politik und Gesellschaft und auch in religiöser Beziehung geworden. Werte seien die Basis für friedliches Zusammenleben der Menschen. Verbunden wird diese These oft mit Begriffen wie „Leitkultur“ und „Freiheit“, mit der Frage nach der Universalisierbarkeit der Menschenrechte, mit dem Problem der Gleichberechtigung von Frauen und Männern auch außerhalb europäischer Tradition. Verbunden werden diese Überlegungen aber auch mit der Forderung nach „Aufklärung“ in anderen Kultur- und Religionsbereichen.

Doch was sind Werte überhaupt, was europäische Werte? Und lassen sich diese – kann man sie denn benennen – überhaupt in andere Kulturen übertragen? Ist „Freiheit“ ein solcher Wert, oder wird dieser Begriff nicht selten mit „Willkür“ verwechselt?

Der Referent ist vergleichender Religionswissenschaftler und Philosoph an der Universität Freiburg.

Leitung: Prof. Dr. Dr. Bernhard Uhde, Freiburg
Termin: 01.02.2019
Kursnummer: 011
Uhrzeit:

Freitag 16–21 Uhr mit Pause für das Abendessen

Kursgebühr: 20 €
Abendessen: 12 €

» ANMELDUNG