Vortrag + Exkursion

Nach vierjähriger Umbau- und Renovierungszeit wurde die berühmte Humanistenbibliothek in Schlettstatt im Juni 2018 neu eröffnet. Die Bibliothek des Beatus Rhenanus ist kulturgeschichtlich von größter Bedeutung und wird oft in einem Atemzug mit dem Straßburger Münster und dem Isenheimer Altar in Colmar genannt.
In der Umbauphase wurden das neoromanische Korn-haus aus dem 19. Jahrhundert grundlegend saniert, die technischen Voraussetzungen für die Erhaltung der wertvollen Bücher auf den neusten Stand gebracht und ein moderner Anbau errichtet. Mit Rudy Ricciotti wurde dafür ein Architekt gefunden, der nicht nur durch spektakuläre Museumsneubauten wie dem des Museums der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers in Marseille bekannt geworden ist, sondern auch persönlich ein Faible für wertvolle Bücher hat.
Gegen Mittag darf die Gastronomie Sélestats in einem typischen Lokal genossen werden. Danach werden die beiden sehenswerten Kirchen, die romanische Sainte Foy und die gotische Saint George besichtigt.

Der Referent ist Historiker und Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Humanistenbibliothek.

Leitung: Gabriel Bräuner, Schlettstadt
Termin: 05.04. - 06.04.2019
Kursnummer: 041
Uhrzeit:

Zeit: Freitag 18–20 Uhr Vortrag mit Bildern
Ort: in der Bibliothek des Alemannischen Instituts (Bertoldstr.45)
Abfahrt am Samstag: 9 Uhr Konzerthaus; Rückkehr ca.18 Uhr

Teilnehmeranzahl: max. 25 für die Fahrt
Kursgebühr: 53 € (mit Museumspass 49 €)
Übernachtung und Frühstück: falls gewünscht: 40 €
In Kooperation mit:

AI logo

Das Mittagsmenü bezahlen Sie direkt vor Ort. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie daran teilnehmen werden. Die Teilnehmer erhalten ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung eine Rechnung mit Bitte um Überweisung des Betrags.

» ANMELDUNG