In diesem Seminar wird die nordische und die mediterrane Götterwelt miteinander verglichen.

So überraschend es klingen mag: Nicht die griechische, sondern die germanische Mythologie legte die Grundsteine für Kooperation und Demokratie und sogar für so etwas wie gewaltfreie Kommunikation. Die „Rater“ nannte man diese Göttinnen und Götter sogar, weil sie sich zu Beginn ihrer gemeinsamen Geschichte verpflichtet hatten, jeden Tag zuerst mit einem sog. Thing, einer Ratsversammlung, zu beginnen. Und der Thingplatz war so heilig, dass dort keinerlei Gewalttat verübt werden durfte.

Im Vergleich der beiden Mythologien wird dies nicht die einzige Überraschung bleiben. Selbst der Ödipuskomplex könnte ganz neu überdacht werden.

Im Seminar werden die Mythen z.B. anhand der Wochentage und ihrer Planeten verglichen, da beider Namen uns bis heute mit den ihnen zugeschriebenen Gottheiten verbinden.

Die Referentin ist feministische Theologin, vergleichende Religionswissenschaftlerin, Autorin zahlreicher Bücher zur Mythologie.

Leitung: Dr. Vera Zingsem, Tübingen
Termin: 23.07. - 24.07.2021
Kursnummer: 022
Uhrzeit:

Freitag 10–18 Uhr mit Pause für das Mittagessen,

Samstag 9.30-12.30 Uhr. Ende mit dem Mittagessen.

Kursgebühr: 40 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 90 €

» ANMELDUNG