Ein philosophisches Lektüreseminar

Die Möglichkeit eines gelingenden Lebens ist Thema der Philosophie der Lebenskunst. Im Unterschied zum moralisch guten Leben geht es hier nicht um Verpflichtungen gegenüber anderen, sondern um die Lebensform, die der Einzelne seinem Leben in freier Entscheidung gibt.

In seinem Aufsatz Nomadische Existenz versucht Robert Zimmer, anstelle einer inhaltlichen Beschreibung, wie gelingendes Leben aussehen könnte, eine „Lebensmethode“ zu skizzieren, die die individuellen Verschiedenheiten ebenso wie die unterschiedlichen Lebensphasen des Einzelnen berücksichtigt. Poppers Methode der Erkenntnisgewinnung durch Versuch und Irrtum wird für die Erprobung eigener Lebensmöglichkeiten fruchtbar gemacht, während das existenzphilosophische Konzept der „Wahl“ auf die Realisierung einer dieser Möglichkeiten abstellt. Dabei fordern veränderte Lebensbedingungen eine immer wieder erneu­erte Wahl auf der Grundlage erneuerter Selbsterkenntnis und erneuerter Erkenntnis der eigenen Lebensmöglichkeiten.

Nomadische Existenz heißt deshalb, dass jede Wahl einer Lebensform hypothetisch und vorläufig bleibt und gelingen­des Leben davon abhängt, ob der Einzelne bereit ist, seine Lebensrichtung und seine Lebensform immer wieder zu verändern.

Textgrundlage ist das Kapitel Nomadische Existenz in dem Buch von Robert Zimmer: Leben als Versuch und Irrtum, Hannover 2016, S. 85–105.

Der Seminarleiter studierte Philosophie und Anglistik in Saarbrücken und Düsseldorf, Promotion 1989. Freier Sachbuchautor, Mitherausgeber der Zeitschrift „Aufklärung und Kritik“ und Redakteur des Philosophiejournals „der blaue reiter“.

Zahlreiche, in mehrere Sprachen übersetzte Buchveröffentlichungen, u.a. Das Philosophenportal (2004), Arthur Schopenhauer. Ein philosophischer Weltbürger (2010), Leben als Versuch und Irrtum (2016), Schopenhauer und die Folgen (2018).

Leitung: Dr. Robert Zimmer, Stuttgart
Termin: 05.09. - 08.09.2019
Kursnummer: 097
Uhrzeit:

Donnerstag, 16.30 Uhr bis Sonntag nach dem Mittagessen. Am Donnerstag wird nach den Abendessen weitergearbeitet. Freitag- und Samstagnachmittag Pausen von 12–16 Uhr; nach den Abendessen fakultativ: Gesprächskreis

Kursgebühr: 170 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 201 €
Bitte mitbringen: ggf. Schreibzeug

In Zusammenarbeit mit www.literaturferien.de

Annegret Wolfram

» ANMELDUNG