Die Künstlerinnen um Pablo Picasso

Matinee im Waldhof

Pablo Picasso ist einer der bekanntesten Künstler der Moderne. Er ist nicht nur für seine Werke weithin berühmt, sondern auch für sein wechselvolles Privatleben. Im Laufe der Zeit ging er immer wieder Beziehungen unterschiedlichster Art mit Frauen ein, welche ihn mehr oder weniger prägten. Einige davon waren auch künstlerisch tätig.
Der Vortrag wird den Schwerpunkt auf die Frauen selbst legen. Beginnen wird er mit einführenden Worten zu speziellen Problematiken und Herausforderungen von Künstlerinnen im Bereich des Kunstschaffens, aber auch des Kunsthandels in Vergangenheit und Gegenwart. Im Anschluss erkunden wir gemeinsam Leben, Werk und Rezeption von Françoise Gilot, Dora Maar und Sylvette David. Immer wieder werden wir auch auf deren Verhältnis zu Picasso zu sprechen kommen, auf ihre Rolle als Musen. Ziel des Vortrages wird es jedoch sein, die Künstlerinnen als eigenständige Kreative zu erkennen, zu reflektieren und wahrzunehmen.

Die Referentin hat Kunstgeschichte und Geschichte an den Universitäten Freiburg und Basel studiert und arbeitet momentan an ihrem Dissertationsprojekt. Nach beruflichen Stationen an einem Museum und einer Bank ist sie seit 2019 selbstständig in den Bereichen Kunst- und Kulturvermittlung, Texterstellung, Projekt- und Nachlassmanagement.

Leitung: Andrea Knittel, Freiburg
Termin: 11.07.2021
Kursnummer: 066
Uhrzeit:

Sonntag 10–12.15 Uhr

Kursgebühr: 15 €
Mittagsmenü: 16 €

» ANMELDUNG