Süd-Italien gestern und heute

Bild der Burg Cosenza

Das unbekannte Kalabrien mit seinen Menschen, seiner Natur und Kultur an der Stiefelspitze zwischen dem Ionischen und Thyrrenischen Meer wird zunächst auf einer virtuellen Bilder-Reise vorgestellt.
Ein Blick in die Geschichte erzählt vom Risorgimento, der Einigungsbewegung Italiens im 19. Jahrhundert: Politiker, Journalisten, Historiker und Italiens Bürger diskutieren heute wieder, ob das Risorgimento ein Fehler für den Vielvölkerstaat Italien war.
Eine besondere Rolle spielte und spielt die 'Ndrangheta, die Mafia Kalabriens. Woher kommt sie? Was wird heute getan, um sie zu bekämpfen?
In zwei Vorträgen – mit einer Pause für ein italienisches Abendbuffet – erhalten die Teilnehmenden Einblicke in das Wesen Italiens und der Italiener, die Geschichte des Volkes und seiner Sprache. Aktuelle und historische Fotos sowie Tonaufnahmen veranschaulichen das Thema.

Die Referentin studierte Philosophie, Germanistik und Romanistik in Mainz, Mailand und Dijon.

Leitung: Birgit Baumann, Denzlingen
Termin: 13.02.2020
Kursnummer: 019
Uhrzeit:

Donnerstag 17–20 Uhr mit einer Pause für das Abendessen

Kursgebühr: 12 €
Abendessen: 13 € (italienisches Abendbuffet)

» ANMELDUNG