Schule der Liebe. Schule des Geistes. Schule des Aufbruchs

Die Freiheit des Menschen lautet der Titel eines Dokumentarfilms von Hans Peter Scheier über den Schweizer Pädagogen und Philosophen Prof. Dr. Marcel Müller-Wieland.

Heiter, souverän und liebenswürdig erzählt Müller-Wie­land darin im Interview mit Ruth Peyer, wie eine vom Kind ausgehende Schule, eine Schule geistiger Liebeskraft aussehen könnte. Seine individualisierende und gemeinschaftsbildende Pädagogik bietet im Kern Lösungsansätze für fast alle aktuellen großen Menschheitsprobleme.

An Beispielen aus Unterrichtsprojekten zeigt der Film, wie erfüllend und berührend eine solche Schule für alle Beteiligten – vor allem auch für Eltern und für LehrerInnen – sein könnte.

Nach dem ca. 90-minütigen Film und einer Pause, in der ein Abendessen angeboten wird, steht der Dokumentarfilmer Hans Peter Scheier, der mit Müller-Wieland befreundet war, für Fragen und Gespräche zur Verfügung. DVD und Bücher können beim Referenten auch erworben werden.

Leitung: Hans Peter Scheier, CH-Schaffhausen
Termin: 22.04.2020
Kursnummer: 046
Uhrzeit:

Mittwoch 17–20.30 Uhr mit einer Pause für das Abendessen

Kursgebühr: 12 €
Abendessen: 13 €

» ANMELDUNG