Vortrag + Exkursion

Im Zusammenhang mit dem Freiburger Münsterchor ist oft von den Parlern und ihren Bauten die Rede – ist doch der erste Chorbaumeister Johannes von Gmünd wahrscheinlich ein Mitglied dieser Familie.
Die Parler stammen aus Schwäbisch Gmünd, am dortigen Heilig-Kreuz-Münster hat Heinrich Parler der Ältere mit dem ab etwa 1351 errichteten Hallenchor die Grundlage für die vielen Bauten gelegt, die er, seine Söhne und Enkel in Europa folgen ließen, wie zum Beispiel den Prager Veitsdom oder den Dom in Kuttenberg.
Der Vortrag am Vorabend der Exkursion beschäftigt sich mit der innovativen Baukunst der Parler, schneidet aber auch die Frage an: Gibt es eine typisch „Parlerische Architektur“. In Schwäbisch-Gmünd werden wir das Heilig-Kreuz-Münster mit seinem Dachstuhl und die dortige Bauhütte besuchen.

Mit dieser Exkursion wird die 2014 begonnene Kooperation mit dem Freiburger Münsterbauverein fortgesetzt.

Die Referentin ist Kunsthistorikerin und freie Mitarbeiterin der Freiburger Münsterbauhütte.

 

 

Leitung: Stephanie Zumbrink M.A., Freiburg
Termin: 22.05. - 23.05.2019
Kursnummer: 058
Uhrzeit:

Mittwoch 18–19.30 Uhr Vortrag, Donnerstag - Abfahrt Im Waldhof/Sonnenbergstr. 7 Uhr, Zustieg am Konzerthaus 7.15 Uhr, Rückkehr ca.19.30 Uhr.

Teilnehmeranzahl: max. 25 für Fahrt/Führung
Kursgebühr: (inkl. Busfahrt, Führung): 72 €, für Mitglieder des Münster-bauvereins: 67 €, nur Vortrag: 10 €
Übernachtung und Frühstück: /Frühstückspaket: ab 40 €
In Kooperation mit:

muensterbauverein FR

» ANMELDUNG