Literarisches Café

Portrait von Charles Dickens

Am 9. Juni 1870, also vor genau 150 Jahren, starb Charles Dickens ganz plötzlich an einem Hirnschlag. Sein letzter Roman The Mystery of Edwin Drood war erst zur Hälfte geschrieben und erst drei von zwölf geplanten monatlichen Fortsetzungen erschienen. Das Buch ist ein echter Krimi: Ein junger Mann verschwindet, und die Nachforschungen bleiben mit dem letzten der noch fertiggestellten Kapitel ohne Ergebnis…

Dieses rätselhafte Romanfragment dient als Aufhänger, um die sagenhafte Erfolgsgeschichte seines Autors nachzuerzählen, der um die Mitte des 19. Jahrhunderts am Höhepunkt der viktorianischen Epoche einen Bestseller nach dem andern produzierte. „From rags to riches“ erlebte er einen sagenhaften Aufstieg aus Armut und dem Schuldgefängnis auf die Bühnen der Welt, wo er als gefeierter Schriftsteller mit seinen Lesereisen triumphale Erfolge feierte.

Anhand von Textbeispielen, Ton- und Filmausschnitten soll an diesem Nachmittag spürbar werden, was den Erfolg von Charles Dickens ausmachte.

Der Referent ist Anglist und Amerikanist.

Leitung: Dr. Karl Kunibert Schäfer, Freiburg
Termin: 09.06.2020
Kursnummer: 064
Uhrzeit:

Dienstag 15–17.30 Uhr

Kursgebühr: (inkl. „English Cream Tea“): 18 €

» ANMELDUNG