Projektionen von Göttinnen im Isis-Tempel

Vorgesehener Reiseverlauf:

  1. Tag: Fahrt von Freiburg nach Mainz: Besuch des Tempels der beiden Göttinnen Isis und Kybele; weiter nach Köln; Abstecher zu einem Matronen-Tempel in der Eifel; eine Übernachtung bei oder in Köln.
  2. Tag: Besuch des Römisch-Germanischen Museums mit dem berühmten Dionysos Mosaik. St. Ursula war früher ein Isis-Tempel; Abstecher nach Neuss-Gnadental, wo es ein ehemaliges Kybele-Heiligtum gibt. Weiterfahrt nach Bramsche bei Osnabrück, zwei Übernachtungen im Gästehaus des Klosters Malgarten.
  3. Tag: „Sophia“-Ausstellung mit den beeindruckenden Ton-Skulpturen der Bonner Künstlerin Julitta Franke in der einstigen Zehntscheune des Klosters (www.forum-kloster-malgarten.de); kleines Seminar zu den dort ausgestellten Göttinnen und zur Gestalt der Sophia in der Bibel. Anschl. Erholung im Auwald von Malgarten.
  4. Tag: Rückfahrt über die Externsteine in der Nähe von Bielefeld. Besichtigung einer bedeutenden vorchristlichen Kultstätte, die mit den Göttinnen Istar, Isis und Freya zusammenhing; Rückkehr nach Freiburg.


Die Reiseleiterin
ist Theologin, Mythologie-Expertin und Buchautorin. Vom 8.–10. Mai finden im Waldhof eine Lesung zu ihrer neuen Publikation und ein vertiefendes Seminar zum Vergleich nordisch-germanischer und griechischer Mythologie statt (siehe Kurse Nr. 52 und Nr. 53), die auch als Einführung zu dieser Studienreise dienen.

Leitung: Dr. Vera Zingsem, Tübingen
Termin: 14.06. - 19.06.2020
Kursnummer: 067

Detaillierte Information und Anmeldung: Fa. Janzen-Reisen: www.janzen-reisen.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Tel. 0761 / 500 293