Im heutigen Griechenland gibt es in allen Landstrichen des Festlandes und auf den Inseln eine große Anzahl von Tänzen, die von jung und alt getanzt werden, besonders beim Kirchweihfest (Panagiri), zu Ostern und Neujahr, bei den Weinfesten, Hochzeiten, Namenstagen. Die dazugehörige Musik besteht aus den Volksliedern mit den unterschiedlichsten Themen des täglichen Lebens. Es gibt Tänze, die in ganz Griechenland bekannt sind: Kalamatianos, Sirtos, Tsamikos.
Darüber hinaus haben die Pontier, Epiroten, Thrakier, Makedonen und die Inselgriechen ganz spezielle regionale Tänze.

An diesem Wochenende werden Sie eine „Tanzreise“ durch ganz Griechenland erleben. Es werden ethnologische Besonderheiten der verschiedenen Regionen behandelt und sehr viel vom Stil und Ausdruck der Tänze vermittelt. Eingeladen sind alle, ob Tanzanleitende oder Menschen ohne Vorkenntnisse. Wichtig ist die Begeisterung und das Sich-Einlassen auf das Lebensgefühl im Tanz des griechischen Volkes.

Im Sinne des Gemeinschaftserlebnisses wird eine Übernachtung im Tagungshaus empfohlen.

Der Referent ist Tanzdozent für internationalen Volkstanz – Meditation des Tanzes. Mehr unter www.tanzdozent-ulatowski.de

Leitung: Holger Ulatowski, Wiesloch
Termin: 12.04. - 14.04.2019
Kursnummer: 046
Uhrzeit:

Freitag 18 Uhr mit dem Abendessen (Tanzbeginn: 19.15 Uhr) bis Sonntag nach dem Mittagessen

Teilnehmeranzahl: max. 25
Kursgebühr: 110 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 134 €

» ANMELDUNG