Der rechte Umgang mit Gefühlen

Liebe und Vertrauen sind die Grundlage für persönliche Beziehungen, Angst, Freude und Neugier sind der Antrieb für Entscheidungen. Doch können Gefühle manipuliert werden und sich bis zur Massenhysterie aufschaukeln, die ganze Gesellschaften erfassen und in den Abgrund reißen kann. Wut und Zorn können eine zerstörerische Wirkung bis hin zum Totschlag entfalten.

Die Überzeugung, dass man den rechten Umgang mit Gefühlen einüben muss, gehörte daher für die antiken Philosophen zum Verständnis von Bildung. Am Beispiel der Stoiker Seneca, Epiktet und Marc Aurel, aber auch einer zeitgenössischen Philosophin, Martha Nussbaum, soll daher die Frage erörtert werden, wie man das rechte Maß im Umgang mit Gefühlen erwerben kann.

Die Referentin studierte Philosophie, Physik und Religionswissenschaften; Promotion und Habilitation in Philosophie, seit 1985 Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung, seit 1997 an der Universität Freiburg. Zahlreiche Veröffentlichungen: u.a. Was ist Leben? (2003), Person (2007) und Die Wiederentdeckung der Natur (2012).

Leitung: Prof. Dr. Regine Kather, Freiburg
Termin: 27.11. - 28.11.2021
Kursnummer: 115
Uhrzeit:

Samstag 17–21 Uhr mit einer Pause zum Abendessen, Sonntag 9.30–12.30 Uhr, Ende mit dem Mittagessen

Teilnehmerzahl: max. 14
Kursgebühr: 40 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 74 €

» ANMELDUNG