Programm: Gespielt werden Werke von englischen Meistern des 16. und 17. Jahrhunderts der Vokal- und Instrumentalmusik. Das Erarbeiten eines spezifischen Repertoires im Consort gelingt am besten mit gut gestimmten Instrumenten, aber auch von gut gestimmten Instrumentalisten! Nicht nur Saiten und Bogen müssen gespannt sein, sondern Körper und Geist müssen ebenfalls „gestimmt” und vor allem aufeinander und auf die Musik eingestellt werden.
Die Teilnehmenden erhalten neue Ideen, sich auf das Gambenspiel körperlich einzustellen. Dafür gibt es jeweils einen kurzen Input des Dozenten bezüglich Bogenführung, Haltung des Instrumentes und Klangerzeugung auf der Gambe.
Die Teilnehmenden werden in Arbeitsgruppen aufgeteilt, abhängig von Spiel- und Lesefertigkeit.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Instrumentengröße bevorzugt gespielt wird.

Zielgruppe: Fortgeschrittene GambenspielerInnen mit umfassender Erfahrung im Consortspiel, Freude und Interesse an sorgfältigem Zusammenspiel auf verschiedenen Gambengrößen. Souveränes Blattspiel von verschiedenen Notenschlüsseln sind erwünscht.

Leitung: Soma Salat-Zakariás, CH-Basel
Termin: 18.06. - 20.06.2021
Kursnummer: 059
Uhrzeit:

Freitag 15.30 Uhr mit dem Kaffee bis Sonntag nach dem Mittagessen

Teilnehmerzahl: max.12
Kursgebühr: 145 €, Ermäßigung für iam-Mitglieder: 115 €
In Kooperation mit:

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem iam – Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V., Bramsche-Malgarten

Anmeldungen direkt beim iam:

Tel. 05461 / 99630, Fax 05461 / 996310,

www.iam-ev.de