Mit den Farben des Sommers werden wir gemeinsam das Sonnenhafte, die Wärme, Weite und das Licht erfahren.

Im künstlerischen Prozess werden die Eindrücke aus der Natur in freilassende, assoziative Farbkompositionen umgesetzt. Dadurch entstehen frei gestaltete Farbräume, in die wir „eintreten“ können.

Um diesem Ziel näherzukommen, verlangt es eine große Offenheit bei der Wahrnehmung dessen, was uns durch die Farbe entgegenkommt, um diese Eindrücke anschließend wieder auf die Leinwand zu bringen. Wahrnehmen was ist, annehmen was ist, das Eigene hinzufügen – so lässt sich der künstlerische Prozess beschreiben.

Mit einem besonderen Bienenwachslasurbinder werden Pigmente auf die Leinwand aufgetragen. Damit kann man die Dichte der Farben selbst bestimmen: von deckendem Farbauftrag bis hin zu feinsten, hauchzarten Lasuren ist alles möglich.

In einem geborgenen Raum ohne Bewertung kann ein Mehr an Kreativität und Spontanität beim Malprozess entstehen.

Die Kursleiterin hat in der Malschule des australischen Künstlers Paul Pollock in Freiburg studiert. Ihre Werke waren in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Mehr unter www.andrea-duerr.de

Leitung: Andrea Dürr, Freiburg
Termin: 09.08. - 12.08.2021
Kursnummer: K 069a
Uhrzeit:

Montag 10-18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 9.30–18 Uhr, jeweils mit Pause für das Mittagessen. Donnerstag 9.30–12.30 Uhr. Ende mit dem Mittagessen.

Teilnehmerzahl: max. 8
Kursgebühr: 220 € (inkl. Material)
Unterkunft und Verpflegung: ab 238 €
Bitte mitbringen: Pinsel und Pigmente. Zwei selbstgebaute und grundierte Leinwände je TeilnehmerIn werden gestellt, ebenso bei Bedarf Pinsel und Pigmente. Auf Wunsch können weitere Leinwände bezogen werden.

» ANMELDUNG