Sinn für Farbe und Form entwickeln

Was braucht ein Maler, um schöne Bilder zu kreieren? Ein Gespür für Farben, eine geschärfte Wahrnehmung und vor allem Freude an der Kreativität.

Wollten Sie schon immer das künstlerische Potenzial in Ihnen ausloten, doch Sie trauen sich das nicht zu, weil Sie glauben, Kreativität sei eng verknüpft mit der exakten Reflexion des Gesehenen? 

Es bedarf keiner außergewöhnlichen zeichnerischen oder darstellerischen Fähigkeiten. Kreativität und ein Gespür für Farben stecken in jedem. Sie zu finden und es zu wagen, sie auszuleben – darin steckt der Schlüssel zu neuen Lösungsansätzen und erstaunlichen Bildfindungen.
Durch das Ausleben der Kreativität vergessen wir den Alltag und spüren unseren eigenen Farbwelten nach. Losgelöst von klassischen Arbeitsweisen entstehen Werke, bei denen die Farben den Ton angeben. Selbst kreierte, feingliedrige Oberflächenstrukturen verleihen den Werken einen besonderen Charakter. Eine Melange aus flüssigen und festen Farben sowie neue Spachtelmaterialien aus dem Acrylbereich lassen keine Wünsche offen. Richten wir uns nach dem Zitat von Albert Einstein „Was vorstellbar ist, ist auch machbar“, so werden wir viele außergewöhnliche Bildwerke schaffen.

Eine Materialliste wird vor Kursbeginn zugeschickt.

Die Kursleiterin ist Dipl.-Designerin und Malerin.
Mehr unter www.brigitte-waldschmidt.de

Leitung: Brigitte Waldschmidt, Taunusstein
Termin: 16.05. - 19.05.2019
Kursnummer: 055
Uhrzeit:

Donnerstag 15.30 Uhr mit dem Kaffee bis Sonntag nach dem Mittagessen. Am ersten Tag wird nach dem Abendessen unter Anleitung bis 21 Uhr gearbeitet.

Teilnehmeranzahl: max. 10
Kursgebühr: 175 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 201 €

» ANMELDUNG