Frühlingsmalkurs

Das Thema dieser Veranstaltung weist darauf hin, dass ein wichtiger Aspekt der künstlerischen Arbeit die Auseinandersetzung, das innere Gespräch mit den Farben sein kann. Ihr Klang, die Tonfolge ihrer Nuancen, ihre Harmonien und Rhythmen – das sind wesentliche Qualitäten, die erfahrbar sind. So entstehen viele, teils feinste Schichten auf der Leinwand und führen zu einem Wachsenlassen, Beobachten, Auswählen, Übermalen oder manchmal auch zu einem Neubeginn.

Mit einem besonderen Bienenwachslasurbinder werden Pigmente auf die Leinwand aufgetragen. Damit kann man die Dichte der Farben selbst bestimmen: Vom deckenden Farbauftrag, bis hin zu feinsten, hauchzarten Lasuren ist alles möglich.

In einem geborgenen Raum ohne Bewertung kann ein Mehr an Kreativität und Spontanität beim Malprozess entstehen.

Die Kursleiterin hat in der Malschule des australischen Künstler Paul Pollock in Freiburg studiert. Ihre Werke waren in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.
Mehr unter www.andrea-duerr.de

Leitung: Andrea Dürr, Freiburg
Termin: 27.04. - 30.04.2020
Kursnummer: 049
Uhrzeit:

Montag 10–18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 9.30–18 Uhr, jeweils mit Pause für das Mittagessen. Donnerstag 9.30–12.30 Uhr, Ende mit dem Mittagessen.

Teilnehmeranzahl: max. 8
Kursgebühr: (inkl. Material): 200 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 223,50 €
Bitte mitbringen: Sofern vorhanden, Pinsel und Pigmente. Zwei selbstgebaute und grundierte Leinwände je TeilnehmerIn werden gestellt, ebenso bei Bedarf Pinsel und Pigmente (Materialkosten 30 €). Auf Wunsch können weitere Leinwände zum Selbst-kostenpreis bezogen werden.