B

Malen ist immer auch Ringen um künstlerisches Fort­schreiten und um unverwechselbare Bildsprache.

Dieser Kurs will zu eigenem künstlerischen Temperament, zu persönlichen Themen und zu individuellem Ausdruck ermutigen. Die Teilnehmenden entscheiden, welche der vorgestellten Techniken, Stile und Vorgehensweisen sie erproben oder vertiefen wollen.

Ungewohnte Materialien, wie etwa Schellack, Gipsmilch, Beize oder Kaseinfarbe, können manche Malweise berei­chern. Zu neuen Ansätzen können aber auch die unge­nutz­ten Möglichkeiten der bisher bevorzugten Technik führen. Sich auf neue Wege einzulassen, wirkt gegen erstarrte Routine und macht Mut.

Vor allem aber sollen das Eigene – das persönliche Motiv und die malerische Handschrift – Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung sein. Dazu können unvollendete, miss­glückte Bilder überarbeitet werden, eigene Bildideen zu ihrer Form finden oder Kursthemen in freier Malerei mit individueller Begleitung behandelt werden. Indem wir Hin­dernisse, Zweifel und zu hohe Ansprüche erkennen, kön­nen wir die Geheimnisse der eigenen Malerei ergrün­den.

Die Kursleiterin ist freischaffende Künstlerin, Sachbuchau­­to­rin und langjährige Dozentin.

Leitung: Beate von Witzleben, Tuttlingen
Termin: 16.03. - 19.03.2020
Kursnummer: 033
Uhrzeit:

Montag 12.30 Uhr mit dem Mittagessen bis Donnerstag

17 Uhr; am Montag wird unter Anleitung der Dozentin nach dem Abendessen weitergearbeitet.

Teilnehmeranzahl: max. 10
Kursgebühr: 200 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 223,50 €
Bitte mitbringen: Unvollendete, aufgegebene Bilder; die gewohnten Mal- und Zeichenutensilien mit wasserlöslichen Farben wie Acryl-, Aquarell-, Öl- oder Temperafarben. Eine ausführliche Materialliste wird vor Kursbeginn zugesandt.

» ANMELDUNG