Eine Melange aus Tradition und Moderne

Das Aquarell kann viel mehr, als nur Gesehenes wiedergeben. Durch den Fluss des Wassers entsteht eine unvergleichliche Transparenz und Lebendigkeit. Bewusst gelenkt oder dem Zufall überlassen, loten wir die Möglichkeiten dieser inspirierenden Technik aus. Dabei malen wir mit flüssigen, aber auch festen Acrylfarben, welche auf Papier, Leinwand oder Malplatten eingesetzt werden können. Erstaunlich, auf welch unterschiedlichen Materialien Acrylfarben haften! Großflächig mit flüssigen Acrylfarben aquarelliert, können nach dem Trocknen die feingliedrigeren Details mit traditioneller Aquarellfarbe, Stiften, Zeichenfeder etc. überarbeitet werden.
Klassisch beginnt man dabei auf Papier mit konkreten Motiven: Landschaften, Stilleben, Blumendarstellungen. Dem malerischen Entwicklungsprozess folgend, ist irgendwann jedoch der Punkt erreicht, der nach mehr Eigenständigkeit und einem unverwechselbaren persönlichen Duktus verlangt. Genau hier setzt dieser Workshop an: Im Stil der Mixed-Media-Technik konkretisieren Linien vage angedeutete Motive, und selbst kreierte, feingliedrige Oberflächen und Texturen verleihen den Werken einen besonderen Charakter.
Angesprochen sind Aquarellisten, die Grenzen überschreiten, und Acrylmaler, die die leichte Facette dieses eher plakativen Materials erleben möchten.

Eine Materialliste wird vor Kursbeginn zugeschickt.

Die Kursleiterin ist Dipl.-Designerin und Malerin.
Mehr unter www.brigitte-waldschmidt.de

 

Leitung: Brigitte Waldschmidt, Taunusstein
Termin: 17.09. - 20.09.2020
Kursnummer: 100
Uhrzeit:

Donnerstag 15.30 Uhr mit dem Kaffee bis Sonntag mit dem Mittagessen. Am ersten Tag wird nach dem Abendessen unter Anleitung bis 21 Uhr gearbeitet.

Teilnehmeranzahl: max. 10
Kursgebühr: 180 €
Unterkunft und Verpflegung: ab 208,50 €
Material: Eine Materialliste wird vor Kursbeginn zugeschickt.
Bitte mitbringen: Ihre vertrauten Malutensilien

» ANMELDUNG